EUR 29.90 / CHF 0.00

In den Warenkorb legen:
Exemplare:





Gordon Wheeler
JENSEITS DES INDIVIDUALISMUS
Für ein neues Verständnis von Selbst, Beziehung und Erfahrung
Hammer, P , 380 Seiten; ISBN: 978-3-7795-0060-5

Gordon Wheeler stellt dem alt hergebrachten Menschenbild des isolierten Individuums ein neues Paradigma entgegen: Das "Selbst in Beziehung". Nach einer philosophischen Skizze der Individualismus-Theorie geht es dem Autor vor allem darum, ein Menschenbild zu etablieren, das durch die konkrete Erfahrung des Selbst in Beziehungen zu anderen bestimmt ist. Dazu bezieht er die Leser in Experimente ein und diskutiert Fallbeispiele, sodass das Buch einen großen Nutzen für die psychotherapeutische Praxis erhält. Die hoffnungsvolle Botschaft: Die vom Individualismus hervorgerufenen Krankheiten sind überwindbar! "Gordon Wheelers bahnbrechende Arbeit bietet uns Zusammenhänge, Wegbeschreibungen und Orientierungshilfen, um neue Antworten auf die alten Fragen zu finden, wer wir sind und was es heißt, Menschen zu sein". -Michael Murphy

Gordon Wheeler ist ein international bekannter und tätiger Gestalttherapeut, Gestalttherapie-Ausbilder und Autor. Er arbeitet eng mit dem "GestaltInstitute of Cleveland" und dem "Esalen-Institute" in Big Sur/ Kalifornien zusammen.