EUR 26.99 / CHF 41.99

In den Warenkorb legen:
Exemplare:





Evelin Kroschel-Lobodda
WARUM ICH TUE, WAS ICH TUE
Eine universale Motivationstheorie
Hg. von Gerd Lobodda, Manuela Manderfeld und Sabine Sohn
Grußwort von Norbert Szyperski
Geleitwort von von Gerd Lobodda
Vorwort von Manuela Manderfeld und Sabine Sohn
EHP-Verlag Andreas Kohlhage, 2017
202 Seiten; Abb.; Hardcover; ISBN: 978-3-89797-097-7

Dieses Buch ist auch als E-Book erhältlich:
Also available as e-book:
PDF: ISBN 978-3-89797-617-7  /  EUR 19.99
epub:  ISBN 978-3-89797-616-0  /  EUR 19.99

Das Buch liefert eine fundierte Erklärung zur Funktionsweise von Motivation. Die Theorie beruht auf einer ganzheitlichen Sicht des Menschen und zeigt die Verbindung und gegenseitige Beeinflussung von körperlichen, geistigen, emotionalen und seelischen Aspekten.
Die Psychologin stellt als Erste eine polare Motivationstheorie vor, die auf weltweit einheitlichen, zeitübergreifenden, inhärenten menschlichen Grundbedürfnissen beruht. Sie erklärt, wie die ganzheitliche Befriedigung dieser Grundbedürfnisse im Nehmen und Geben zur Verwirklichung menschlicher Potentiale, Leistungsbereitschaft, innerer Zufriedenheit und Glück führt. Sie zeigt aber auch, wie die Fixierung einzelner Pole destruktives, zerstörerisches Handeln nach sich ziehen und zu psychischen, körperlichen und sozialen Problemen führen kann.
Das Modell zur Motivation ist in allen Lebensbereichen anwendbar, in denen Menschen agieren von der Partnerschaft und Familie bis zum weltweit operierenden Unternehmen. Es birgt spannende Einblicke und Erkenntnisse über menschliches Handeln bzw. Nichthandeln und zeigt Möglichkeiten zur konstruktiven, nachhaltigen Veränderung.
Kroschel-Loboddas Modell ist ein Meilenstein in der Motivationstheorie und verdient besondere Beachtung von Therapeuten und Coaches, von Eltern und Lehrern, von HR- und unternehmerisch Verantwortlichen sowie von politischen Entscheidungsträgern in der gesamten Vielfalt!

Zum vorliegenden Band erscheint Ende 2017/Anfang 2018 eine Neuausgabe von Kroschel-Loboddas Die Weisheit des Erfolgs in der Reihe EHP-Edition Humanistische Psychologie.
Solange können Sie diesen Band in der alten, ansonsten nicht mehr erhältlichen Ausgabe über uns für EUR 21,00 inkl. Versand beziehen.

»‘Welcher Teufel hat mich denn da geritten?‘. Diese Aussage aus dem Volksmund beschreibt treffend das Hauptthema von Evi Kroschel-Loboddas Buch. Es geht um nicht mehr und nicht weniger als um die Frage, ob wir einen freien Willen haben oder nicht. Evi Kroschel-Lobodda greift in ihrem Werk aber auch Untersuchungen aus früheren Publikationen auf, wie beispielsweise den Bedürfniskreis und das Motivrad. Der Leser wird intellektuell gefordert, indem sie auf die ältesten Werke der Weltliteratur zurückgreift.«
Dr. Siegfried Balleis (Oberbürgermeister a.D., Stadt Erlangen)

»Evelin Kroschel hat nicht nur ein grundlegendes Lehrbuch verfasst, sondern auch ein besonderes Lernbuch. Zum Thema ‚freier Wille‘ habe ich viel gelernt.«
Dr. Uwe Zimmer Journalist

»Ein meisterhaftes Lehrbuch zur Stärkung der Herzenskraft«
(Dr. Elke Eller, Präsidentin des Bundesverbands der Personalmanager, Vorstand für das Ressort Personal und Arbeitsdirektorin TUI Group)

»Die Verbindung philosophischer Erkenntnisse von zeitloser Gültigkeit mit Instrumenten und Analysen für die Gegenwart, wie z. B. Motivrad und Rachedynamik, verleihen dem vorliegenden Lebenswerk von Evelin Kroschel-Lobodda Weisheit und Aktualität. Bedingungslos zu empfehlen für Personal- und Organisationsentwickler sowie alle Sinnsuchenden.«
Werner Böhmer (Vorstand Grundig-Akademie)

»Vor dem Hintergrund der großen mythologischen und religiösen Erzählungen und der philosophischen und psychologischen Interpretationen entfaltet Evelin Kroschel das ganze Drama menschlicher Antriebe und Irrwege. Dabei wird deutlich, dass deren Grundstruktur über die Jahrtausende gleich geblieben ist. In der Figur des Motivrades gelingt ihr eine Verbindung von spiritueller Weisheit und moderner Wissenschaft; es gibt in seiner polaren und zyklischen Darstellung auch den Hinweis auf den nach wie vor einzigen Ausweg aus dem Elend von Verstrickung und Destruktivität: Den Mut und die Bereitschaft des einzelnen Menschen, Fixierungen und Kompensationen als solche zu erkennen und den unbequemen und mitunter schmerzhaften Weg zur Entwicklung einer integren und authentischen Persönlichkeit zu gehen.«
Beate Himmelstoß (Sprecherin, Bayerischer Rundfunk, Philosophin)

»Einen wahren Schatz halten Sie hier in Händen. An alle, die sich auf natürliche und nachhaltige Weise verändern wollen.«
Ludwig Pirkl (Geschäftsführer IST GmbH)

»Frau Dr. Evelin Kroschel-Lobodda hat in einem epochalen Werk die universale Gültigkeit menschlicher Grundbedürfnisse und Motive herausgearbeitet. Grundlage bilden die großen Texte der Mythologie, Literatur und Philosophie sowie die psychologische Forschung. So wird zum Beispiel am fünftausend Jahre alten Gilgamesch-Epos deutlich, wie die Fixierung auf Besitz (damals Zedernholz, heute Gas und Öl) und damit Macht zu unkontrollierter Gier und letztlich zur Zerstörung der Lebensgrundlagen führt.
Ihr ‚Rad der Bedürfnisse‘ zeigt, wie wichtig die Besinnung auf Maß und Ausgleich für das Fortbestehen der Menschheit ist, wenn sie sich nicht selbst zerstören will. Einzigartig!«

Wolfgang Effenberger (Publizist und Autor, Gesellschaft für Internationale Friedenspolitik e. V.)

»Menschen verstehen und sich selbst begreifen, diese, nur scheinbar einfachen Erkenntnisse, die ich von der Autorin lernen durfte, haben mir den Zugang zu einer neuen Welt eröffnet. Für eine Gesellschaft, die gerade ihre Empathie für das friedliche Zusammenleben verliert, ist das Buch von Evelin Kroschel von besonderem Wert. Ihre Persönlichkeit, ihr wissenschaftliches Arbeiten, ihr Da-Sein hat mich geprägt. Danke Evi.«
(Johann Horn, Mitglied Aufsichtsrat AUDI AG, Mitglied Vorstand IG Metall)

»Dieses Buch ist viel mehr als ein psychologischer Ratgeber: Es ist ein Geschichts- und Philosophiebuch und leistet außerdem praktische Hilfe für gelingendes Leben. Es ist geschrieben mit dem besonderen Blick einer Frau, die die Menschen gekannt, erkannt und geliebt hat? und ihnen helfen wollte, ihre Mitte zu finden. Es erfüllt mich mit Trauer, dass sie das Erscheinen ihres Lebenswerks nicht mehr erleben durfte.«
Renate Schmidt (ehemalige Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und Bundesministerin a.D.)

Dr. Evelin Kroschel-Lobodda (1949-2014); Studium der Psychologie und Philosophie an der LMU München, Promotion (Was passiert in der Psychotherapie?) bei Heinz Mandl; über 25 Jahre Lehrbeauftragte an der LMU München; Lehrauftrag an der Hochschule Frybourg (Schweiz); eigene Therapiepraxis, von 1995-2009 psychologische Unternehmensberatung in Wirtschaft und Gesellschaft; Chefredaktion der Fachzeitschrift Gestalttherapie;
Arbeitsschwerpunkte: Entwicklung einer universalen Motivationstheorie auf der Basis von polaren menschlichen Grundbedürfnissen, Wirkungen von Frustration und Kränkung im Beziehungsfeld; zahlreiche Veröffentlichungen, u. a. Die Weisheit des Erfolgs