EUR 22.00 / CHF 35.10

In den Warenkorb legen:
Exemplare:





Laura Perls
LEBEN AN DER GRENZE
Essays und Anmerkungen zur Gestalttherapie
Übersetzt von Reinhard Fuhr, Anna Sreckovic.
Hg. Milan Sreckovic
3. Aufl.; EHP-Verlag Andreas Kohlhage, 2005
194 Seiten; ISBN: 978-3-926176-11-0

Die Mitbegründerin der Gestalttherapie legte mit ihrem einzigen Buch einige schon historisch gewordene, grundlegende Texte vor: - Erziehung zum Frieden; - Anmerkungen zum Mythos des Leidens und der Sexualität; - Der Psychoanalytiker und der Kritiker; - Über die Psychologie des Gebens und Nehmens; - Stützung (Support); - Zwei Beispiel für Gestalttherapie; - Der Gestalt-Ansatz; - Anmerkungen zu Angst und Furcht; - Einige Aspekte der Gestalttherapie; - Grundlegende Begriffe und Konzepte der Gestalttherapie; - Commitment; - Jeder Roman ist eine Falldarstellung; - Ein Workshop; - Leben an der Grenze / Gespräch mit Milan Sreckovic.

»Für mich ist es wichtig, keine therapeutische Rolle zu spielen, sondern den Klienten so zu begegnen, wie ich im Augenblick bin: mich mit meinem Hintergrund, mit allem, was mir an Erfahrung, Wissen und Geschick zur Verfügung steht, in der gegebenen Situation in den Dienst des Dialogs, der Begegnung zu stellen.«
Laura Perls)

 
Einen Film über Laura Perls mit dem Titel ›Leben an der Grenze‹ erhalten Sie bei der Deutschen Vereinigung für Gestalttherapie, DVG: http://www.dvg-gestalt.de ; Preis: 35,- zzgl. € 3,- Verpackung/Versand im Inland