EUR 30.00 / CHF 47.90

In den Warenkorb legen:
Exemplare:





Christoph J. Schmidt-Lellek
RESSOURCEN DER HELFENDEN BEZIEHUNG
Modelle dialogischer Praxis und ihre Deformationen
EHP-Verlag Andreas Kohlhage, 2006
390 Seiten; ISBN: 978-3-89797-040-3

Der Autor wendet sich an Professionelle in allen helfenden und beratenden Berufen und an Studierende (Psychologie, Psychotherapie, Medizin, Sozialarbeit, Sozialpädagogik, psychosoziale Beratung, Seelsorge, Supervision, Coaching) und lenkt die Aufmerksamkeit auf eine zentrale Kategorie für die Qualität helfenden Handelns: auf das Beziehungsgeschehen zwischen den Beteiligten: die Bedeutung der dialogischen Haltung für helfendes Handeln und deren Merkmale; die kulturgeschichtlichen, religiösen und philosophischen Ressourcen dieser Haltung, die eine Reflexionskultur in den helfenden Berufen unterstützen.
Diese Ressourcen werden Praktikern hier zum ersten Mal zugänglich gemacht. Eine differenzierte Auseinandersetzung mit Ressourcen und Modelltypen erleichtert es, deren Bedeutung für die Praxis zu erkennen und zugleich ihre möglichen Ambivalenzen ("Helfer-Kitsch", Grenzverletzungen, Machtmissbrauch) wahrzunehmen und zu reflektieren.

"Eine bedeutende Erweiterung des Wissens, auch in beruflicher und praktischer Hinsicht."(Prof. Dr. Nando Belardi, Technische Universität Chemnitz) "Die Darstellung hat eine Qualität, die auch Studierenden und interessierten Laien zugänglich ist." (Prof. Dr. Bernhard Koring, Technische Universität Chemnitz)

"Der Autor behandelt die Thematik der Helferberufe aus einer disziplinübergreifenden Perspektive, was nicht nur ein neuer Ansatz ist, sondern auch zu höchst differenzierten, bisher nicht berücksichtigten Forschungsergebnissen führt." (Prof. Dr. Dr. Werner Wiater, Universität Augsburg)