Zeitschrift für Gestaltpädagogik - Inhalt

Ausgabe:
[27 H2] [27 H1] [26 H2] [26 H1] [25 H2] [25 H1] [24 H2] [24 H1] [23 H2] [23 H1] [22 H2] [22 H1] [21 H1] [20 H2] [20 H1] [19 H2] [19 H1] [18 H2] [18 H1] [17 H2] [17 H1] [16 H2] [16 H1] [15 H2] [15 H1] [14 H2] [14 H1] [13 H2]

(ältere Hefte erschließt die Homepage der
Gestaltpädagogische Vereinigung (GPV) e.V.)


Das aktuelle Heft: 27.2016, H.2: Resilienz
Ulrike Becker: Gestaltsupervison und Resilienz „... damit der Fall nicht zur Falle wird“ Erich Schechner: War´s das? Wie wir eine positive Lebensbilanz ziehen können Dorothea Ehr & Pierre-Carl Link: Plädoyer für eine kritische Betrachtung des Spannungsverhältnisses von Vulnerabilität und Resilienz am Beispiel der Selbst- und Emotionsregulation nach BERKING Heinz Kaufmann: Schulische Suchtprävention: Das perfekte Versteck für Gestaltpädagogik und Resilienz Annelie Keil: „Jeder Schritt wagt den Fall“ – Unsicherheit als anthropologisches Prinzip

Die nächsten Ausgaben:
28.2017, H.1: "Der verborgene Lehrplan": Beiträge zu einer gestaltpädagogischen Theorie und Praxis
28.2017, H.2: Tagung Gestaltpädagogische Vereinigung


27.2016, H.1: Das Andere/Fremde: Gesellschaftspolitische Aspekte der Gestaltpädagogik
Claudio Hofmann: Als Pädagogik zur Gestalt gekommen ist
Stefan Blankertz: Die politische Dimension der Alternativpädagogik
Ute Kienzl: Zur gesellschaftspolitischen Bedeutung alternativer Schulen. Beispiel der Modellschule Graz
Regine Lückel; Mein Lehrer
Ulrike Becker: Hommage an Laura Perls – die Mitbegründerin des Gestalt-Ansatzes
Dr. Volkmar Baulig: Bewusstheit als Chance. Gestaltpädagogische Hilfen im schwierigen Alltag mit schwierigen Kindern
Leonard Weiß / Pierre-Carl Link: Das unheimliche Selbst
Rolf Bick: Das Fremde integrieren
Stanko Gerjolj: Herausforderung für eine Erziehung ohne Feindbilder


26.2015, H.2: Unsere Geschichte - erinnern - wiederfinden
Regine Lückel: Sich erinnern
Regine Lückel: Mein schönes Haus
Hedwig Ortmann: Erinnerung als Bewusstwerdung und Versöhnung
Gertrud Graf: Der Fußschemel meiner Großmutter, ein archäologischer Fotoroman
Helga Spranger: "Déjà vu - unsere Geschichte in der Gegenwart
Silvia Froese: "Was machen, Frau Silvia, heute nur die Mütter!"
H. Walter Kern: Stille Helden aus Essen. Widerstehen in der Zeit der Verfolgung 1933 - 1945. Wie und warum das Buch entstand
Waltraud Fischer: Kein Kriegskind
Pierre-C. Link & Matthias-T. Kraus: Die ars oblivionis und die ars memoriae als gestaltpädagogische Künste. Zum Verhältnis von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aus gestaltpädagogischer Perspektive
Erny Hildebrand: Biografisch schreiben heißt sich selber schreiben
Christiane Eichhorn: Meine Schreibgruppe
Jutta Kaltennegger: +Meine Geschichte -Deine Geschichte. Wie funktioniert Erinnerung?
Uli Schmermund: Gedanken zu Jörg Bürmanns 75. Geburtstag


26.2015, H.1: Naturwissenschaften und Kreativität - Teil II: Mathematik und andere Künste
Ilse Bürmann: Vermittlung von Person und Sache durch "Genetisches" Lehren: Die Pädagogik Martin Wagenscheins
Katharina Sommer: Mathematik und Kreativität
Ute Kienzl: Auch das Knochentrockene muss erlernt werden...
Ute Kienzl: Fantasiereise zur Astrophysik
Telse Iwers-Stelljes: Reduktion von Lernstörungen durch die Auflösung innerer Konflikte
Barbara Feiden: Gestalt(en)
Christa Bald: Kreativität und Mathematik
Hans Fischer und Ursula Forster: Clara Immerwahr


25.2014, H.2: Naturwissenschaften und Kreativität - Teil I
Rudolf Kleine-Huster: Naturwissenschaften lernen auch in der Schule
Monika Winschermann: Das Bild als Spiegel - malen ist Erfahrung mit mit selbst
Christiane Eichhorn: Über das Schreiben
Regine Lückel: Der Drache
Ekkehard Kreutter: "Du bist da, auch wenn Du nicht hier bist". Symbolisch schöpferisch arbeiten - kreative Arbeit mit Symbolen
Gebhard Asal: Kafkas Träume - gestaltpädagogische Einflüsse aus meinem Theaterunterricht
Claudio Hofmann: Gestaltpädagogisch vermittelte Naturwissenschaften?
Hans Fischer: Optik, Mechanik, Nawi und Kreativität
Etta Mimkes: Kreativität in der Therapie mit Kindern
Ursula Alberts: Gedicht: "Ausflug"
Silvia Froese: "Du hier schlafen, Frau Silvia"
Edelgard Stryzewski-Dullien: Geheimer Ort auf der 5. Europäischen Tagung der Gestaltpädagogik 2013 in Hattingen. Wie finde ich meinen Platz?


25.2014, H.1: "Gestaltklug - Beiträge zu Grundwerten humanistischer Pädagogik"
Telse Iwers-Stelljes: Innere Blockaden in Phasen von Entscheidung und Veränderung
Sandra Carbonell: Gestalte Dein Leben! Ein kleiner Exkurs in die Welt des Unbekannten
Christiane Micus-Loos: Zur Bedeutung von Anerkennung in frühkindlichen Bildungsprozessen
Ulrike Becker: "Gestaltklug - Grundwerte der Gestaltpädagogik"
Jörg Bürmann: Was mir wichtig ist in meiner pädagogisch-therapeutischen Arbeit
Thomas Kremers: Der Gruppe eine Gestalt geben - Impulse des Kooperativen Lernens für eine gestaltpädagogische Unterrichtspraxis
Ute Kienzl: "Schulentwicklung - gestaltpädagogisch". Konzept, entstanden aus der subjektiven Rückschau auf die Entwicklung der Modellschule Graz
Susanne Schlossarek: Auszug aus meiner Rede zu meiner Verabschiedung in der Schule
Christine Tschötschel-Gänger: Reaktivieren wir die politische Dimension der Gestaltpädagogik! Gertrud Graf: Vera 8 und die Rosinenbrötchen1
Manfred Jobst: Mobile
Christel Wehrmeyer und Christa Bald: Wir verabschieden uns von Hille (Gerhild) Ehring


24.2013, H.2: Dialog und Empathie - Gelingende Dialoge stiften Beziehungen, Empathie als Brücke zum Anderen
Ilse Bürmann: Über die Wirksamkeit einer dialogischen Grundhaltung in der Didaktik
Maria Obereder: Die vielen Gesichter der Empathie
Cornelia Muth: Wie kommt das Du in das Kind? Dialogische Reflexionen über den Kontakttrieb des Menschen
Silvia Bär-Montag: Blick über den Zaun
Manfred Jobst: Es ist gewiss, du bist nicht ich –empathischer Dialog mit einer Dichterin
Hans Fischer: Murat
Anna Rosa Ferdigg: Das Ressourcenpotential von Dialog und Empathie in der Schulentwicklung
Regine Lückel: Der Schneemann
Waltraud Fischer: Weihnachtsplätzchen
Magdalena Hompot: Das Leben spielte immer hart mit mir…
Ursula Schömig: "Dürfen wir wenigstens sagen, wie es uns geht?"
Birgit Schulz-Bergermann: 1. Regionales Treffen in Frankfurt

24.2013, H.1: Inklusion - wie gehen wir als Gestaltpädagoginnen, Gestaltpädagogen mit Verschiedenheit und Einzigartigkeit um?
Annedore Prengel: Wie viel Unterschiedlichkeit passt in eine Kita? Theoretische Grundlagen einer inklusiven Praxis in der Frühpädagogik
Monika Winschermann: Gestalt und Inklusion - eine Selbstverständlichkeit?
David Niemann: Gedicht
Gabriele Hawig: Inklusion: Eine Realschule macht sich auf den Weg
Hannah Michels und Christina Sagel: "Ich finde es sehr wichtig, nicht der einzige Schüler mit Beeinträchtigung zu sein." Inklusion aus Sicht der Betroffenen: Ein Interview mit einer Schülerin und einem Schüler der LVR-Anna-Freud-Schule
Sybille von Soden: Inklusive Schule
Gabriele Hawig: "Leistungen der Kinder wahrnehmen - würdigen - fördern. Pädagogische Leistungskultur in einer inklusiven Grundschule
Mirjam Horsch: Ein tragfähiges Netz knüpfen
Ute Kienzl und Uscha Forster: Konzept und Strategien des lebenslangen Lernens auf internationaler Ebene
Claudio Hofmann: Beschneidung ist mehr als Körperverletzung
"Berg Fidel"": Eine Schule für alle zeigt einen Weg auf, wie inklusives Lernen funktionieren kann
Vorstand der GPV: Gestaltpädagogische Aus- und Weiterbildung: Ein Gedankenaustausch

23.2012, H.2: Märchen und andere Wunder des Lebens
Regine Lückel: Integrativen Kindertherapie
Regine Lückel: Die Gänsehirtin am Brunnen
Sandra Carbonell: Es war einmal ein Handy. Märchen in digitaler Zeit und ihr Einsatz in der Prävention
Christiane Eichhorn: Das Märchen vom Wunschkind
Monika Winschermann: Herzklopfen und Fließen. Erfahrungen mit einem biografischen Theaterprojekt
Hans Fischer: Aluminium-Theater
Alfons Otte: Ella - Gedanken zur Theaterarbeit in der Schule
Hedwig Ortmann: Aufbruch ins Alter II
Ingeborg Zumpe: Immer einen Weg finden
Ute Kienzl: Die existentielle Seite der Gestaltpädagogik nach Irvin D. Yalom
Ingeborg Ruthe: Nachtfuchs-Pädagogik

23.2012, H.1: Anfänge - Aufbrüche
Waltraud Fischer: Auf den Anfang kommt es an
Michaela Urabl: Gestaltpädagogik im Überblick. Auszug aus der reflektorischen Abschlussarbeit
Göde Klöppert: Gestaltpädagogik - Einführung und zentrale Begriffe
Regine Lückel: Thomas
Hedwig Ortmann: Aufbruch ins Alter I und II (1. Teil)
Cornelia Lehmann: Humanistische Pädagogik, Heterogenität und Persönlichkeitsbildung. Auszug aus einer reflektorischen Abschlussarbeit
Dana Wittlin und Uscha Forster: Gestaltpädagogik als Brücke zum Fremden. Seminar im Rahmen des Comenius-Projektes im September 2011 in Wernigerode


22.2011, H.2: Pfade der Gestaltpädagogik. Was - Wo - Wie
Heinrich Dauber: Humanistische Pädagogik - Gestaltpädagogik
Olaf-Axel Burow: Lernen nach dem "Beatles-Modell" Interview mit der Frankfurter Rundschau, Okt. 2011
Ute Kienzl und Astrid Pretscher: Gestaltpädagogik und die "junge Generation"
Rosemarie Uhlig: Tiefenökologie - Gestaltpädagogik
Waltraud Fischer: Erfahrungen in der Weiterbildung in Gestaltpädagogik / Ausbildung in Gestaltpädagogik
Zeitungsartikel: Neue Wernigeröder Zeitung über die Europäische Tagung der Gestaltpädagogik im Okt. 2011 Nachruf: Heide Anne Köllermann
Deutsche Bundesstiftung Umwelt: Die Welt im Wald entdecken; in der Natur nachhaltig handeln lernen. / Eine Anknüpfung an das vorherige Heft


22.2011, H.1: Spielräume - Arbeitszeit. Wald trifft Gestalt - 40 Stunden plus
Gisela Schomacker: Spielraum Evaluation. "Scharfe Brillen, wache Augen und ein freundlicher Blick"...
Heinz Golisch: Vorwort zum Aufsatz von Rolf Bick
Rolf Bick: Requiem für die Gestaltpädagogik
Silvia Froese: Arbeit satt
Petra Wegener: Im Wald aktiv
Heinrich Dauber: Jung bleiben in Zeiten doppelter Elternschaft - im Dialog mit heranwachsenden Kindern und alternden Eltern
Nachrufe: Alfred Lindmaier 27.08.1943 - 28.02.2011


21.2010, H.1: Horizonte öffnen
Hans Brügelmann: Blick über den Zaun. Scharfe Brillen, wache Augen und ein freundlicher Blick
Ilse Bürmann: Gestaltpädagogik und aktuelle Professionalitätsdiskurse
Martina Wäcken: Ein Erfahrungsbericht zum Workshop "Märchenerzählung und Jeu Dramatique" von Ilse Brall
Katrin Knoche: Meine Erfahrung mit Playback Theater - was ist Playback Theater?
Peter Jungen, Annika Lehmann, Saeid Majdamin, Dana Reiche und Petra Wegener: Erfahrungsberichte der Erzieher/innen
Elke Wunderlich: Zum Workshop 'Sexualität und Behinderung'
Delyana Hristova Chuhovska: Ein Erlebnisbericht aus Bulgarien über die Bedeutung der Gestaltpädagogik, den Besuch der Tagung und den daraus gewonnen Horizont Erweiterungen
Marion Walter: Eine Reflexionsarbeit aus dem Comeniuskurs "Gestaltpädagogik als Brücke zum Fremden"
Uscha Forster/Christa Bald: Mathematik hilft mir, durch schlechte Tage zu kommen


20.2009, H.2: Lebensalter - Gestalten
Maria Stachnik: Leben beginnt nach dem Gestaltkurs Abschlussarbeit und Reflexion aus dem Comenius-Projekt "Gestaltpädagogik als Brücke zum Fremden"
Heinrich Dauber: Jung bleiben in Zeiten doppelter Elternschaft - im Dialog mit heranwachsenden Kindern und alternden Eltern
Uscha Forster: Lebensalter - Gestalten. Übergänge - vom aktiven Berufsleben in den Ruhestand
Volkmar Baulig: Kinder besser verstehen. Gestaltdiagnostik konkret - Der Kinderwelttest
Regine Lückel: Der Liebling - Eine Schulgeschichte
Ute Kienzl: "Setzen Sie sich durch, Frau Professor !" Dominanz und Pädagogik
Heinrich Dauber und Elke Döring Seipel: Sind gestaltpädagogisch arbeitende Lehrerinnen und Lehrer gesünder? Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Salutogenese im Lehrerberuf

20.2009, H.1: Lernen mit Kopf, Herz und Hand: Neurowissenschaften und Pädagogik
Petra Wegener: Ein Praxis - Einblick: Über die Entstehung der Köpfe, Herzen und Hände in dieser Ausgabe
Günther Holzapfel: Zur neurowissenschaftlichen Herausforderung der Pädagogik - Manche Neuromythen - aber auch Pluspunkte für Gestaltpädagogik
Thorsten Fehr: Chancen und Grenzen von bildgebenden Verfahren in den kognitiven Neurowissenschaften
Rolf Bick: Grundlinien der Allgemeinen Gestaltpädagogik als Pädagogik für alle. Dieser Beitrag steht im Zusammenhang mit der 3. Europäischen Tagung der Gestaltpädagogik in Weilburg vom 25.-27. September 2009 unter http://www.gpv-ev.de zum herunterladen
Dimitri Arnoldt, Peter Jungen, Jaqueline Kneib und Petra Wegener: Die Walderlebnis Woche; Oder täglich grüßt das ... Impulserlebnis ... Denn, "Spielzeug zerbricht - Erlebnisse nicht".
Katrin Knoche: Freie Alternativschulen - Eine Fundgrube für neurobiologisches Lernen?
Susanne Schlossarek: Über Mobilität. Rezension zu einer Veröffentlichung von Cornelia Muth

19.2008, H.2: Spiritualität
Ilse Brall: Was mir dieses Bild bedeutet (zum Titelfoto)
Heinrich Dauber: Erziehung - Therapie - Spritualität: Übergänge und Grenzflächen
Franz Feiner: Spiritualität als Weg der persönlichen Gestaltwerdung und im sozialen Lebensbereich
Claudio Hofmann: Wozu brauchen wir den lieben Gott?
Stanko Gerjolj: Jakobskampf mit Gott - eine "kämpferische Spiritualität"?
Hans Neuhold: Gestaltpädagogik im Religionsunterricht. Beispiele und Möglichkeiten
Rosemarie Uhlig: Am Ende zum Anfang
Rosemarie Uhlig: "Stimmen zum Them" aus dem Berliner Gestalt-Salon am Freitag, 13.06.08 bei Petra Wegener

hoch


19.2008, H.1: Heraus-Fordern
Michael Beyé: Fehlen Konflikte?. Oder: Nachbesinnung zur 2. Europäischen Tagung der Gestaltpädagogischen Vereinigung (GPV)
Rolf Bick: Rede gegen die Verhausschweinung der Pädagogen und für ein gutes Selbst- und Sendungsbewusstsein
Jörg Bürmann: „Antworten auf neue Herausforderungen“ oder „Das empfindsame Begleiten des sich Wandelbaren“ – ein Beitrag zur Frage: „Was ist Gestaltpädagogik?“
Olaf-Axel Burow, Christel Schmieling-Burow: Art-Coaching: Ein neuer Weg zur Erschließung der “inner vision” und ungenutzter kreativer Potentiale
Martin Rubeau: Workshop „Beziehungen“
Christiane Funke: Teilnehmerinnen-Bericht
Antworten zur Blitzumfrage: „Für mich ist es eine Herausforderung“
Christiane Funke: Herausforderung – Das bedeutet für mich, einen Text für die Zeitschrift zu verfassen
Gerwin Krieglsteiner: Persönlichkeitsentwicklung der Schüler in der Balance zwischen Individuum und Gesellschaft
Magadalena Hompot: Nein und noch mal nein

hoch


18.2007, H.2: Individualität und Gemeinschaft
Emanuela Bocchieri: Anders sein
Jochen Waibel: Die Identität der Stimmpersönlichkeit
Eva Helene Matyas/Daniela Michaelis: „Das Tor des Hörens öffnen“ – über die Tomatis-Methode
Bernhard Christian/Bernhard Prosch: Identität und Gemeinschaft durch Unterrichten – nötig und möglich?
Christiane Eichhorn/Thomas Kremers: Das Pädagogische Selbstkonzept
Christiane Eichhorn: „Gott, was ist Glück?“ über die Arbeit mit dem “Pädagogischen Selbstkonzept“
Gerd Matissen: Warum ich mir während meines Referendariats Hilfe von Menschen gesucht habe, die außerhalb des Systems, das mich beurteilte, stehen
Edelgard Dullien: „Nachhilfe für Referendare“
Jörg Bürmann: Die Arbeit mit dem Pädagogischen Selbstkonzept (PSK) am Studienseminar Oberhausen
Christof Lingelbach: Zur Entwicklung von Fortschrittsgefühl und Selbstkraft in einer schulischen Auszeit für schwersterziehbare Kinder
Magdalena Hompot: Ich bin ein sehr „starker Löwe“
Ilona Feldmann: Auch der Eisbär braucht ein Ufer – Kurzfassung der Graduierung in Gestaltpädagogik
hoch


18.2007, H.1: Traum und Realität
Hans Neuhold: Den Träumen lauschen: religionspädagogische und biblische überlegungen zur Bedeutung der Träume
Olaf-Axel Burow: Energie und Leidenschaft: Vergessene Dimensionen der Schulentwicklung
Hedwig Ortmann: Denk mal! Die Schule, das Träumen und das Träumerische
Stanko Gerjolj: Howard Gardners Theorie über multiple Intelligenz in der Schulklasse
Eva Meschede: Das Big Band-Projekt als Beispiel für "persönlich bedeutsames Lernen"
Christof Lingelbach: Die Welt im Klassenraumzulassen. Von der Realität einer heilpädagogischen Auszeitklasse zur Vision einer "Schule für humanes Lernen"
Ute Lehmann: Zachäus und der Traum vom wirklichen Leben
Magdalena Hompot: "Lebe heute das Jetzt!"
Marc Dibowski: Zaubern in der Schule
hoch


17.2006, H.2: KLASSENZIMMER
Christel Wehrmeyer: Mein Klassenraum
Hanna Rojczyk: Was Schulräume erzählen
Silvia Froese: Wenn 's an der Tür klopft
Magdalena Hompot: Klassenzimmer
Ute Kienzl: Von der Perfektion im Mathematikunterricht
Ulla Berker-Horsch: Toms Vater ist tot
Gestaltpädagogisch nachgedacht. Auszüge aus Berichten nach GP-Ausbildungsgängen zusammengestellt von Ute Kienzl - mit einer Einführung von Jörg Bührmann
Hedwig Ortmann: Denk mal!
Volkmar Baulig: Ritalin und Co ein Workshopbericht
Stanko Gerjolj: Howard Gardners Theorie über multiple Intelligenz in der Schulklasse
Regina Bullerschen: Auf dem Weg sein
Ellen und Heiner Wilms: Gestaltpädagogik und "Erwachsen werden"
Hedwig Ortmann: Zum Tod von Hildegund Heinl
hoch


17.2006, H.1: LERNEN IN EUROPA
Manfred Jobst: Lehrend lernen, lernend lehren Alte Schulrede - neue Lernforschung
Rolf Bick: Die Zukunft der Gestaltpädagogik Erinnerungen und Perspektiven
Hans Neuhold: Die "drei Interaktionswelten des Wissens" und ihr Bezug zur Gestaltpädagogik
Giovanni Firrito: Erfahrungen und Praxis mit humanistischer Pädagogik in Italien
Magdalena Hompot: Lernen mir jungen Roma - aber was und wie? Aus den Erfahrungen einer Lehrerin aus Rumänien, die Schüler aus der Volksgruppe der Roma unterrichtet
Ivica Lencová: Imagination und Emotion - Förderung des kreativen Potentials und der Emotionalität des Schülers durch Bild, Text und Musik
Olga Ogurcova: Lettland mit den Augen der Ausländer gesehen
Ilse Brall: Kürbiskernöl, Zahnpasta und Geduld
Ute Kienzl: Logisch - Gestaltpädagogisch
hoch


16.2005, H.2: PROFESSIONALISIERUNG
Telse A. Iwers-Stelljes / Renate Luca: Umgang mit Konflikten in schulischen Kontexten zur Förderung von Professionalisierungsprozessen von Lehramtsstudierenden. Ein Beispiel
Günther Holzapfel: Entstehung, Konzeption und Praxis des weiterbildenden Studienganges "Supervison und Organisationsberatung im Bildungsbereich" (WSO) an der Universität Bremen
Jörg Schlee: Professionalitätserwerb durch Kollegiale Supervision und Beratung
Claudio Hofmann: Professionalität heute: Genutzte und vertane Möglichkeiten der Gestaltpädagogik
Christiane Eichhorn / Waltraud Fischer / Sylvia Kreisel / Alfons Otte / Erika Baum / Traudl Stöcklein / Susanne Wundling: Ausbildungsgang in Gestaltpädagogik - Rückblick und Ausblick in Briefen
Manfred Jobst: "Ich fürchte, unsere allzu sorgfältige Erziehung liefert uns Zwerg-Obst"
Manfred Jobst: Zu den Thesen von Detlef Knopf
hoch


16.2005, H.1: STANDARDS
Ute Kienzl: Standards in der Lehrerausbildung
Heinrich Dauber: Von der sozialen Benachteiligung zur gewaltförmigen Ausgrenzung - Kinder und Jugendliche in problematischen Lebenslagen
Christof Lingelbach: Zur Gestalt einer notwendigen "Auszeit"
Telse A. Iwers-Stelljes: Unterrichtskompetenz zwischen Stress und Gelassenheit
Ulrike Becker: (Sich) Einlassen und (sich) verstehen lernen
Ekkehard Kreutter: "Reden ist Silber
Detlef Knopf (†): Passt Gestalt nicht mehr in unsere Zeit?
hoch


15.2004, H.2: EINMISCHUNG
Olaf-Axel Burow: Desaströse Bildungspolitik! - und wo bleiben die Antworten der Gestaltpädagogik?
Dieter Reitz: Einmischung und gestaltpädagogische Haltung
Hedwig Ortmann: Sich einmischen oder Distanz schaffen
Heinrich Dauber: über die Kunst der Nicht-Einmischung
Norbert Seeger: Zur Didaktik und Methodik kreativer Medien
Lidija Hernault / Ilse Brall: Kinder-Reden an die Menschheit
Silvia Froese: Wie der "Hurensohn" und "Der hat mit angerotzt" Versöhnung lernen
Manfred Jobst: Einmischen
Christiane Eichhorn: Don't push the river, aber: Bleib wach für Veränderungen
Michael Beyé: Ausblicke - Einblicke, Gedanken und Fotos zu einem Workshop Gestalt mit Schülern
hoch


15.2004, H.1: TOLERANZ
Claudio Hofmann: Toleranz - der grüne Punkt für das Gewissen?
Rolf Bick: über Sinn und Unsinn von Toleranz
Jörg Bürmann: Gestaltpädagogik als Brücke zum Fremden: Kurzbericht über ein gestaltpädagogisches Comenius-Projekt
Ute Kienzl: Toleranz im Unterricht - Aus Erfahrungen einer Mathematiklehrerin
Doris Klöss: Wo sind die Grenzen meiner Toleranz?
Dieter Reitz: Kreuzzüge - Gang durch eine Ausstellung
Michael Köditz: Hyperaktiv: Was tun?
Ulrich Herrmann: Lernen findet im Gehirn statt - die Herausforderung der Pädagogik durch die Hirnforschung
Carolin Schaper: Der Gedanke des selbstgesteuerten Lernens und seine Gestalt(ung) an der École d'Humanité
hoch


14.2003, H.2: ACHTSAMKEIT
Ilse Bürmann: über die Wirksamkeit einer dialogischen Grundhaltung in der Didaktik
Claudio Hofmann: Kurzer Nachtrag zu einer weiten Zukunft
Hedwig Ortmann: Innehalten - wahrnehmen - gestalten
Günther Holzapfel: Nordwestpassagen zwischen Leib, Emotion und Kognition in der Pädagogik. Zur Einheit und Differenz von Wahrnehmen, Fühlen, Denken und Einbildungskräften in Lern- und Bildungsprozessen
Waltraud Fischer: Welche Bedeutung hat die Gestaltpädagogik für meine persönliche Gegenwart und Zukunft?
Ulrike Becker: Die Kunst, sich selbst und eine (Lern-)Gruppe zu leiten
Ute Kienzl: über die Entwicklungspsychologie von Vereinen
Michael Beyé: Nachruf auf Detlev Knopf
Martina Wäcken und Mitglieder der ehemaligen Tagungs-Vorbereitungsgruppe: Hannover - Re von nah (rückwärts lesen!)
hoch


14.2003, H.1: OHNE TITEL
Ursula Graf: Gewaltprävention in der Grundschule. Persönlichkeitsstärkung als besondere Form der Gewaltprävention
Sabine Lewerenz: Liebe, Sex, Zärtlichkeit und Co
Christoph L. Beringar: über Wechselwirkungen zwischen Meditation und sozialem Lernen
Michael Beyé: Gestaltpädagogik mit Schülern - geht das?
Manfred Jobst: Die Geschichte vom kleinen Hier, vom kleinen Jetzt und vom kleinen Und
Klaus Heesen: "Ich möchte lieber nicht". Bericht zu Graduierungsarbeit
Heinrich Dauber: Buchbesprechung zu Annette Höhmann-Kost: Bewegung ist Leben. Integrative Leib- und Bewegungstherapie    eine Einführung
hoch


13.2002, H.2: ENTSCHEIDUNGEN
Rolf Bick: Wir aber müssen uns entscheiden
Ute Kienzl: Und ist der Ruf einmal ruiniert
Hanne Gallenstein: Entscheidung für die älteren
Christiane Welk: Immer diese Entscheidungen
Sabine Lewerenz: Verrückte Idee
Michael Köditz: Auffälliges Verhalten: Wie die Schule nicht alles noch schlimmer machen könnte
Ekkehard Geister: Gestaltpädagogik und Diagnostik
Jörg Bürmann: Prinzipien lebensweltorientierten Lernens - überlegungen aus der Sicht eines Gestaltpädagogen
Manfred Jobst: Entscheidungen fürs Innehalten, Innehalten für Entscheidungen. Skizzen zu kreativen Prozessen, Berichte zu Graduierungsarbeiten
Christa Bald: Viele (alle) Wege führen nach Rom
Sabine Lewerenz: Liebe, Sex, Zärtlichkeit und Co.
Dorothee Kaltenpoth: Ein jegliches hat seine Zeit
Heinz Kaufmann: Buchbesprechung zu Claudio Hofmann: Achtsamkeit.
hoch